206_1
206in

Vol.IV: Cello Sonatas. Chopin op.65, Rachmaninov, op.19*

Natalia Gutman (Cello), Elisso Wirssaladze (Piano); Ascona 2004 & Kreuth 2003*

Download at iTunes

16 in stock

12,00 €

Details

Depuis ses premiers grands concerts, la violoncelliste Natalia Gutman a atteint le sommet de la gloire et ne l’a jamais quitté…

abeille musique

Es ist die Vehemenz im Ausdruck, die Liebe zum Detail, ja zur Ausgestaltung eines einzelnen Tons und die aus diesen Zutaten sicher gegossene und geformte Phrase, die Natalia Gutmans Cellospiel so unvergleichlich auszeichnet. Chopins 2004 mit Elisso Wirssaladze eingespielte Cellosonate ist voller Untiefen, die ein kürzer denkender Solist vielleicht übersehen und –spielen könnte. Immer wieder muss dem scheinbar selbstlaufenden Motor dieses rhapsodisch wirkenden Werkes neue Energie zugeführt werden. Die verinnerlichten langsamen Passagen auch bei der frühen Rachmaninoff-Sonate erinnern an Rostropowitschs beste Aufnahmen. Bei letztgenanntem Werk ist Wirssaladzes virtuoser Klavierpart noch weit dominanter.

Helmut Peters, Ensemble 4/2006

Go Back